Wir schenken euch ein lächeln

Spiel/Spaß/Spannung

Diese Aufgabe übernahmen einige Kinder bei uns in der Kita Kinderreich gerne. Mit viel Spaß und Engagement bemalten die Kinder Betonsteine und gaben ihnen zum Schluss ein Lächeln. Dabei waren sie schon ganz gespannt, ob sie die (ihre) Steine in Niederrad wieder entdecken würden.

Nun hat das Warten bald ein Ende. Am 21.5. startet die Rallye durch Niederrad.

Die Steine werden an einigen bekannten oder auch manch unbekannten Plätzen aufgestellt, die Bilder im Flyer helfen euch sie zu finden. Im Inneren der Steine befindet sich eine Botschaft, die euch Niederrad noch einmal ganz anders vorstellt.

In der Kita gibt es die Flyer, die euch auf der Suche begleiten können.

Wir wünschen viel Erfolg beim Suchen und viel Spaß beim Rätseln.

Ausflug zu den Schafen

Wir waren unterwegs….

Für unseren Ausflugstag hatten wir diese Woche etwas ganz besonderes geplant. Alle zur Zeit anwesenden Kinder unserer Kita – natürlich coronagerecht in zwei Gruppen getrennt – haben die Schafe, die momentan auf einem Teil des Rennbahngeländes zu Gast sind, besucht. Der Schäfer hat uns am Eingang begrüßt und zu einer großen Wiese geführt. Dort leben gerade 100 Schafe, im Alter von fünf Jahren bis zu einer Woche, die uns erwartet haben. Das war ein großer Spaß für alle! Die Kinder durften auch eines der Schafe streicheln, nachdem der Schäfer es für uns „eingefangen“ hatte – und dicht am Körper war die Wolle ganz weich.

Einer der zwei Hunde
des Schäfers, die er zu Hirtenhunden
ausgebildet hat,
ließ sich ebenfalls
ganz ruhig von
den Kindern streicheln.

Und damit ihr auch etwas von der Schafatmosphäre erleben könnt, klickt einfach auf das Video hier unten – viel Spaß 🙂

Wir machen uns auf den Weg zu Ostern

Mit verschiedenen kleinen Einheiten möchten wir uns mit den Kindern auf Ostern vorbereiten. In diesen kleinen Einheiten, die wir unterschiedlich gestalten: Theater spielen, Bodenbilder legen, Bilderbuchbetrachtungen… erfahren die Kinder Geschichten über Jesus Leben. In diesen Geschichten erleben wir Jesus als einen Menschen, der sich besonders um die Menschen gekümmert hat, die von den anderen nicht beachtet oder gar verachtet wurden. So können wir gemeinsam lernen wie wir miteinander umgehen können, wie wir uns gegenseitig unterstützen und helfen können. Er macht uns auch deutlich, dass wir uns ganz besonders um die kümmern sollten, die sonst verloren gehen würden.

Besonders jetzt in der Fastenzeit wollen wir uns dessen bewusstwerden und versuchen Jesus nach zu eifern.

Musik in der Kita Kinderrreich

Instrumente kennenlernen – und gemeinsam spielen

Fertig ist das Orchester

Ganz spontan findet sich eine Gruppe Kinder zusammen, die gemeinsam Musik machen möchte. Aus unserem großen Orff-Instrumentarium können sich die Kinder ein Instrument aussuchen und es erproben. Wir lernen wie jedes einzelne Instrument gespielt wird und beginnen gemeinsam zu spielen.

Lieder, die wir zurzeit nicht singen dürfen, sprechen wir zur Musik und wie durch Zauberei, finden die Kinder in einen gemeinsamen Rhythmus.

Fertig ist das Orchester! Wunderbar!!

Kindergartenalltag in Corona-Zeiten

Alles anders?   Ja und Nein

Corona geht auch nicht an unserer Kita vorbei. Seit einem Jahr begleitet uns dieses Virus in unserem Alltag. Er bringt Verunsicherung und macht immer wieder neue Veränderungen in unseren Kita-Abläufen notwendig.

Leider konnten und können nicht immer alle Kinder kommen und manch Erzieher erprobt sich in  homeoffice-Zeiten.

Diese Zeit zeigt uns aber auch wie stark unsere Kinder sind. Veränderte Strukturen, andere Spielpartner, einige Einschränkungen müssen sie akzeptieren. Was ihnen scheinbar mühelos gelingt.

Nachdem die Kinder und Erzieher sich auf immer wieder neuen Maßnahmen eingestellt haben, fühlt sich unser Alltag fast so an wie in normalen Zeiten.

Wir planen unser Kiga-Leben wie in normalen Zeiten und es gibt verschiedene Angebote, die von den Kindern gerne angenommen werden. Normalität zu leben, ist uns in diesen verwirrenden Zeiten, sehr wichtig. So können die verunsichernden Momente auch einmal ausgeblendet werden.

Trotzdem fehlen uns die Kinder, die Zuhause bleiben, wirklich sehr. Und wir haben überlegt, was wir tun können, damit wir in Verbindung bleiben können. So verschicken wir Briefe und treffen uns in „Videokonferenzen“ mit den Kindern. Das ist schön.

Wir wünschen uns sehr, dass die ganz normale Kita-Zeit bald zurückkommt.

Das Kinderreich-Team

Sewati faltet Farbboote

Kleine Bastelaktivität mit drei verschiedenen Faltbooten und einem darauf aufbauendem Spiel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sewati war basteln

Sewati ist Basteln … Anleitung als PDF gibt es dazu leider keine … dafür gab es für die Kinder die Materialien nach Hause … Anleitung war in diesem Fall das Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eisangeln

Eisangeln

M. Bormuth
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.

Zutaten
  

  • 1 Angel Buntstift oder einen Stock
  • 20-25 cm Nähgarn oder dünne Schnur
  • 0,5 Glas Wasser
  • 1 Eiswürfel
  • Salz

Anleitungen
 

  • Du oder deine Eltern befestigen die Schnur an deiner Angel.
  • In das mit Wasser gefüllte Glas wird ein Eiswürfel gelegt
  • Du nimmst dir die Angel und versuchst den Eiswürfel zu angeln. → das wird so aber noch nicht funktionieren.
  • Der Faden wird auf den Eiswürfel gelegt
  • Streue jetzt ein wenig Salz in der Nähe des Fadensauf den Eiswürfel.
  • Jetzt musst du noch ein klein wenig warten.
  • Hebe jetzt vorsichtig die Angel nach oben. Wenn alles geklappt hat, sollte der Eiswürfel sich jetzt aus dem Wasser nach oben heben. → Sollte es noch nicht geklappt haben, starte bei Punkt 3 noch einmal.

Notizen

Salz lässt Eis schmelzen. Das gilt für Gehwege und Straßen genauso wie für den Eiswürfel. Und genau das ist der Trick. Die Salzkörner lassen die obere Schicht des Eiswürfels schmelzen. In dieses leicht angeschmolzene Wasser legt sich jetzt der Faden. Gleichzeitig verbraucht der Eiswürfel beim Schmelzen aber auch wieder etwas wärme, so dass der nasse Faden jetzt wieder am Eiswürfel fest friert. Ist dies geschehen, können wir den Faden an unserer Angel zusammen mit dem Eiswürfel jetzt ohne Probleme aus dem Wasser herausziehen.

Malen mit Eiswürfeln

In der oberen Etage des Kinderreiches wird weiterhin fleißig für die Kinder zu Hause getestet. In dieser Woche haben wir mit Lebensmittelfarben Wasser gefärbt und dieses dann zu Eiswürfeln eingefroren.

Die Eiswürfel wurden dann zum Malen unterschiedlichster Bilder verwendet. Doch bis am Ende gemalt werden konnte, dauerte es ein klein wenig. Zuerst musste nämlich die richtige Mischung von Wasser und Farbe gefunden werden. Und das war zunächst gar nicht so einfach.

Der erste Versuch (Farbmischung „Fanta“) klappte überhaupt nicht. Erst als wir die Lebensmittelfarbe im Wasser auf die Farbmischung „Orangensaft“ erhöht hatten, konnten wir am nächsten Tag feststellen, dass die Eiswürfel jetzt auf unserem Papier auch malten.

Auch Sewati konnte es sich nicht nehmen lassen, es einmal auch für die Kinder zu Hause auszuprobieren. Leider ist das Video derzeit noch nicht fertig geschnitten. Es kommt aber bald.