Wasserschnecken in der Becherlupe

Ein Gruppentag am Wasser

Die Regenbogengruppe startet in diesem Jahr zwei Wochen später in die Eingewöhnungszeit. Daher hatten wir am 1. September Zeit um nach den Sommerferien noch einmal zum Wasserwerk Goldstein zu fahren. Dort wollten wir zum einen uns etwas abkühlen und zum anderen schauen welche Tiere wir noch entdecken würden.

Auf dem Weg von der S-Bahn zum Teich entdeckten wir am Wegrand viel Springkraut. Entsprechend langsam waren wir erst einmal. Das Springkraut durfte viel springen.

Das erste Tier das uns begegnete war ein Pferd. Im Anschluss gab es dann noch viel Spaß mit einem Hund und auf dem Heimweg verfolgten wir noch eine Libelle.

Dazwischen gingen wir im Wasser auf Entdeckungsreise. Kleine Molche und einige Wasserschnecken (Bild) konnten wir im Wasser fleißig entdecken.

Einige Kinder probierten einfach nur im Wasser zu laufen – eines rutschte unfreiwillig hinein – oder entdeckten mit Spiegeln die hohen Bäume einmal auf dem Kopf ganz nah.

Immer wieder überflogen uns leider die Flugzeuge zum Flughafen. Nächste Woche wollen wir sie uns einmal genauer anschauen und machen einen Ausflug zum Frankfurter Flughafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.