Von Schnecken und Fröschen (Waldgruppe 15. Juni)

Am 15. Juni war die Waldgruppe wieder unterwegs. Der Regen machte die Planung zwar nicht ganz so möglich, wir hatten aber dennoch unseren Spaß.

Mit der Straßenbahn und S-Bahn beim Stadion angekommen, durften wir auf dem Weg zum Goldsteiner Wasserwerk erst einmal viele Schnecken zählen. Schnecken mit Haus und Schnecken ohne Haus versammelten sich an vielen Stellen auf und neben dem Weg.

Schnecke
Eine Schnecke kriecht entlang des Weges über den Boden.

Am Teich angekommen, gab es erst einmal Frühstück. Danach ging es auf Entdeckungsreise. Mit Bechern ausgestattet wurden Kaulquappen beobachtet oder mit dem Wasser insgesamt gespielt.

Was habe ich denn jetzt in meinem Eimer?
Was habe ich denn jetzt in meinem Eimer?

Wir entdeckten Kaulquappen in allen Entwicklungsstufen. Ohne Beine, mit wenig Bein, mit ganz viel Bein und fast schon ohne Schwanz.

Ganz viele unterschiedliche Kaulquappen
Ganz viele unterschiedliche Kaulquappen

Jetzt wurde es Zeit für den Rückweg. Auf dem Rückweg überraschte uns ein kleiner Regenschauer. Die Kinder hatten jetzt in den Pfützen ihren Spaß und die Gummistiefel wurden absolut benötigt.

Mit der S-Bahn und dem Bus ging es jetzt zum Kindergarten zurück.
Ob wir im Juli noch Kaulquappen im Teich finden werden?

Ausflug ins Bibelhaus

Ausflug  ins Bibelhaus

Am 9 Mai besuchten die  5 und  6 jährigen Kinder der bunten Fledermausgruppe  zusammen mit  Vicky und Monika das Bibelhaus. Wir  haben  viel Spannendes  aus  der Zeit erfahren,  als  Jesus lebte.

Uns wurde viel gezeigt und erzählt, einiges durften wir auch ausprobieren ,z.B. einen Eimer „Wasser“ aus einem Brunnen ziehen, der war echt schwer, auch zusammen haben wir es nicht geschafft. Es ist schon gut, dass wir Wasser aus dem Wasserhahn bekommen.

Wir haben Fische gebastelt und sie anschließend in einem großen Netz gemeinsam gefangen. Dann sind wir alle in ein großes Boot gegangen und haben dort die Geschichte von Jesus und dem Sturm gehört und  gespielt.

Das hat uns großen Spaß gemacht, obwohl wir uns alle ziemlich erschrocken haben als Jesus, gespielt von Anne plötzlich „Schweig“ gerufen hat. Wir konnten uns nun gut vorstellen, wie es den Freunden von Jesus ergangen ist, als Jesus durch sein „Stop“ den Sturm zum Schweigen gebracht hat.

Wir Regenbogenkinder haben im Kindergarten übernachtet

Auch in diesen Jahr konnten wir eine Nacht im Kindergarten schlafen. Am 13. Mai war es soweit. 9 Regenbogenkinder und 1 Gastkind wollten eine Nacht in der Bewegungslandschaft schlafen.
Nach dem Ankommen und Einrichten im Gruppenraum, konnten wir dieses Jahr leider nicht den Hof stürmen. Es regnete wie aus Eimern und alles war nass. Einige Kinder halfen stattdessen bei den letzten Essensvorbereitungen. Wir hatten abgestimmt und Hot Dogs hatten gewonnen.

Die aßen wir jetzt zusammen mit einem leckeren Milchshake.
Smilla besuchte uns zur Übernachtung auch noch einmal.
Nach dem Abendessen regnete es immer noch. Der Nachtisch musste deshalb noch ein wenig warten. Einige Kinder beschlossen sich bereits ihren Schlafanzug anzuziehen. – Bei dem Regen konnten wir nicht zur Eisdiele gehen. – Eis gab es natürlich trotzdem. Eine Kugel aus der Packung. Es ging genau auf.

Doch was machten wir jetzt mit dem Angefangenen Abend? Im Hof spielen war nicht möglich – aber wir hatten einen Plan.
Wir spielten einfach drinnen und überlegten uns zunächst, was man mit 3 Knickstäbchen alles machen kann.

Regenprogramm bei der Regenbogenübernachtung
Regenprogramm bei der Regenbogenübernachtung

Jetzt waren Regenbogengruppe und bunte Fledermäuse fertig für einen flotten Abend. Wir trafen uns zusammen im Rollenspielraum und machten eine große Disko. Alle waren mit dabei.
Nach der Disko waren wir schon ein wenig müde. Petra las nach dem Zähneputzen noch eine Gute-Nacht-Geschichte vor und die Kinder legten sich zum Schlafen hin. Einige Kinder sind schnell eingeschlafen – andere Kinder brauchten etwas länger. Am Ende schliefen alle. Nur die Straßenlaterne wusste nicht was sie machen sollte. Sie ging immer an und aus und an und aus.

Die Kinder schlafen
Gute Nacht kleine und große Regenbogenkinder

Nach dem Aufstehen am nächsten Morgen gab es warmen Kakao und als die Eltern kamen, gab es ein großes Frühstück.

Waldausflug ins Reich von Kaulquappe und Molch

Am 18. Mai war es wieder soweit. Waldgruppe mit Stephanie Lehrian und Mirco. Dieses Mal ging es zum Goldsteiner Wasserwerk.

Mit der Straßenbahn und S-Bahn erreichten wir den Stadion-Bahnhof. Hier ging es jetzt los. Auf dem Weg zum Wasserwerk entdeckten wir bereits einige Tiere. Mitten auf dem Weg hing eine Raupe vom Baum hinunter. Die betrachteten wir. Einige Pflanzen wurden ebenfalls von Stephi erklärt. Nach einiger Zeit kamen wir schließlich am Wasserwerk an und frühstückten.

Nach dem Frühstück ging es ins Reich der Wassertiere. Mirco hat vorsichtig mit dem Eimer einige Kaulquappen aus dem Wasser geholt. Diese konnten wir im Eimer und den Becherlupen vorsichtig betrachten.

In der Zwischenzeit hatten wir auch Glück und einen Molch in unserem anderen Eimer gefangen. Den konnten wir uns jetzt auch noch genauer anschauen. Einige Kinder ließen ihn auch über ihre Hand laufen.

Die Kaulquappen haben wir vorsichtig wieder ins Wasser zurück gegossen. Den Molch am Wasser wieder auf die Erde gesetzt. Zum Abschluss konnten wir noch schauen wie er in das Wasser zurück ging.

Zu Fuß ging es dann wieder zur S-Bahn und zurück zum Kindergarten.

Aktuelles aus der Regenbogengrupe (12.05.2016)

In der Regenbogengruppe gab es einiges an Bewegung. Mit dem Ausflug in die Mini-Schirn haben wir im April uns von Ken und Smilla verabschieden müssen. Für beide gibt es in unsere Gruppe inzwischen jemand neues.

Wir dürfen in der Regenbogengruppe neu Begrüßen
* Elfie (Erzieherin im Anerkennungsjahr – Teilzeit)
* Esmeralda

Beiden wünschen wir eine gute und ereignisreiche Zeit bei uns in der Gruppe.

Jetzt am Wochenende wird es für viele Kinder der Regenbogengruppe spannend. Wir werden morgen Abend eine Nacht gemeinsam im Kindergarten mit allen Regenbogenkindern (die daran teilnehmen möchten) im Kindergarten übernachten.

Allerdings heißt es auch demnächst schon Abschied nehmen. Am Donnerstag, den 30. Juni 2016 ab 16:00 Uhr findet die Schulkinderabschiedsfeier der Regenbogengruppe statt. Alle Kinder und deren Familien sind herzlich dazu eingeladen unsere großen Kinder in die Schule zu verabschieden.

Mini Schirn und Abschied

Am 28. April 2016 besuchte die Regenbogengruppe die Mini-Schirn. Leider mussten wir den Ausflug auch mit einem Abschied verbinden, da sowohl Smilla (Umzug) als auch Ken (Ende des BFD im Kinderreich) an diesem Tag zum letzten Mal im Kinderreich waren.

 

P1140198

Nach dem Frühstück im Kindergarten ging es auf große Erlebnistour. Zuerst mit der Straßenbahn zum Römer. Gespannt wurde aus dem Fenster geschaut. Warum hält diesmal die Straßenbahn? Ist da eine Haltestelle, eine Ampel oder steht einer auf der Schiene und lässt uns nicht durch?

In der Schirn angekommen mussten wir noch einen kleinen Moment warten und dann ging es los. Die größeren Kinder der Gruppe waren schonmal in der Mini-Schirn und gingen zu ihren Lieblingsorten. Die jüngeren Kinder entdeckten die Räume zusammen oder mit einigen großen Kindern.

P1140187

Besonders entdeckt wurde der Spiegelraum. Einige Kinder nahmen sich ausgiebig Zeit ihn zu entdecken und zu erleben. – Andere fanden es etwas ängstlich und brauchten noch etwas Zeit.

Nach eineinhalb Stunden hieß es leider sich wieder anziehen und fertig machen. Das Mittagessen wartete auf uns.
Gemeinsam gingen wir jetzt vom Römerberg zur Hauptwache. Unterwegs lauschten wir noch kurz einem Straßenkonzert mit vielen Chellos, bevor wir am Ende an der Hauptwache ein Pizza-Restaurant enterten. – Jetzt gab es endlich Mittagessen.

Nach ausgiebigem Pizza-Essen ging es mit der U-Bahn und der Straßenbahn wieder zurück zum Kindergarten.

Mirco

Kindergartenjahr 2015/2016

Kindergartenjahr 2015/16

Das laufende Kindergarten endet am 31.7.2016 und damit auch das gebührenfreie letzte Kindergartenjahr für die Kinder, die eingeschult werden. Für Eltern unserer Einrichtung, die für ihre Kinder vom Ende des Kita Jahres bis zur Einschulung eine Betreuung benötigen, bieten wir eine Sondervereinbarung an. Bitte wenden sie sich an die Kita Leitung.

Schließtage

Schließtage 2016

beachten Sie unsere Schließtage im Kalender:

6.5. ,    27.5.,     22.+23.6.,    27.6.,    23..9.    24.12- 1.1.17

Sommerferienregelung

Unsere Einrichtung ist während der gesamten Sonmerferien geöffnet. Allerdings müssen alle Eltern ihre Kinder während eines der vier  Zeitfenster selbst betreuen, weil auch unser Personal in den Ferien Urlaub nehmen muss.

Ferienblöcke:

  1. 4. Juli – 22. Juli 2016
  2. 18. Juli – 5. August 2016
  3. 8. August – 26. August 2016
  4. 22. August – 9. September 2016